Donnerstag, 30. Juni 2016

Johannisbeer-Ernte: Eine Vitamin-C-Bombe

Hallo zusammen,
heute mal wieder sei langem einen Tipp für unsere Kids, denn es ist mal wieder soweit und unser "Träublesbusch" (wie wir Schwaben die Johannisbeeren nennen) leuchtet überall rot...

 ... d.h. es ist Erntezeit!


 
Wir haben nur einen kleineren Busch, das reicht gerade für ein paar Tage leckeren Nachtisch. Die Beeren sind pur ziemlich sauer und die meisten Kids mögen sie daher nicht recht essen. 
Dabei enthalten rote Johannisbeeren richtig viel Vitamin C (soviel wie 4 Zitronen) und viele wichtige Mineralstoffe. Und frisch vom Garten ohne Lagerzeit sind auch alle noch erhalten  - also nicht lange im Licht liegen lassen (Vitamin C ist leider sehr lichtempflindlich und baut sich daher ab) und schnell verbrauchen:


Probiert es mal mit kalter Vanillesoße drüber! 
So lieben es meine Kinder sehr :-)
 
Die Vanillesoße bereite ich schon morgens vor und im Kühlschrank ist sie dann am Nachmittag schön kalt. 
Wenn alle Beeren gewaschen und von den Stiefel abgezupft sind..

... kann sich jeder selbst bedienen und vor allem an wärmeren Tagen schmeckt das dann so richtig lecker!

Guten Appetit!

So ein Träubles-/ Johannisbeerbusch ist übrigends ganz pfegeleicht und gedeiht fast überall gut. Viel Platz braucht er auch nicht und trägt schon im 2 Jahr Früchte.

Sommerliche Grüße Marion

Hier gibt es übrigens noch viel mehr "Tricks" um kleine Schleckermäuler mit Vitaminen zu versorgen....

Kommentare:

  1. mhhh lecker, aber so n schwäbischer Träubleskucha wär mir faschd no lieber ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh, liebe Nadine, da hab ich wohl früher zuviel von essen müssen ;-) Meine Großeltern hatten Träubles-Büsche ohne Ende...
      Lg Marion

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...